Posts

TrashWalk N°3: von Grafing nach Kirchseeon und zurück

Bild
Der nächste TrashWalk geht über eine ganz schön lange Strecke: fast 20 Kilometer. Mal sehen, ob das klappt. Wenn es zu lange wird, kann man aber ganz einfach und bequem abkürzen und mit der S-Bahn heimfahren.
Termin ist Sonntag, der 15. März. Los geht es am Grafinger Marktplatz um 10 Uhr - also vorher noch schön wählen gehen und dann ab nach Kirchseeon.

TrashWalk No 2 - So schön is es dahoam

Bild
So schee war´s heute - beim 2. TrashWalk nach Ebersberg. Warum? Na, aus ganz vielen Gründen. Der beste war, dass ich heute nicht alleine los musste, sondern zum Startpunkt trafen mihi_212 und imki_la ein, um mitzugehen. Welch eine Freude und meine ganz persönlichen Helden!


Los ging es bei strahlendem Wetter und auch wenn Sturm "Sabine" schon überall Schlagzeilen machte, marschierten wir bei Frühlingswetter und Windstille richtung Seeschneid auf der Jagd nach Müll.


Und man muss den Ebersbergern auch mal ein Kompliment machen: Die Wanderwege rund um den Eggelburger See gleichen zwar einer Völkerwanderung, aber sie sind trotzdem ziemlich sauber. Respekt. Hier und da mal ein Schneuztuch. Da und dort auch mal ein Thüringer Tourist, der erstaunt über unsere Aktion ist, aber in der Summe füllten sich unsere Müllsäckchen nur langsam.


Den Blick vom Boden - auf der Suche nach Müll am Wegesrand - mussten wir dann aber doch auch ziemlich oft heben. Denn es war einfach: zu schön.


Und ku…

Auf zum 2. Grafinger TrashWalk

Bild
Los gehts am Sonntag, 9. Februar. Ab 11 Uhr - Startpunkt ist der Kreitmaier in Grafing.

Plastik oder Papier?

Bild
Grundsätzlich ist es natürlich Quatsch, Plastik abzulehnen. In vielen Bereichen ist Plastik ein ganz wertvoller Rohstoff und eine Errungenschaft der Menschheit. Man denke nur an die vielen wichtigen Anwendungen in der Medizin. Aber wenn es um Schokolade oder Getränke geht, sieht die Sache schon anders aus. Zumindest könnte man es da doch mal mit weniger probieren.
Coca Cola ist aber leider anderer Meinung, denn deren derzeitige Haltung ist wohl, so lange es der Kunde kauft, so lange gibt es Coca Cola in Einweg-Plastikflaschen. Dabei hätte dieser Konzern wirklich was zu sagen ... und zu bewirken. Gehört Coca Cola doch zu den größten Verpackungsabnehmern weltweit. Aber besser mal selbser lesen, was deren Meinung ist: hier.
Mehr Hoffnung macht der Schoko-Hersteller Ritter Sport, denn die probieren jetzt mal Papier-Verpackung. Es ist noch ein Proto-Typ und noch lange nicht marktreif, aber ein Anfang ist gemacht. Und auf jeden Fall ist es tolle PR. Verbraucher dürfen mitmachen und testen.…

TrashWalk N°2 "Grafing - Ebersberg"

Bild
Der zweite TrashWalk geht zum Ebersberger Aussichtsturm. Über die Seeschneid, die KuglerAlm, den Egglburger See zum Aussichtsturm in Ebersberg und über den Kapserberg wieder zurück - ein Klassiker für Grafinger (sollte man tatsächlich mal in die Verlegenheit kommen, nach Ebersberg zu gehen). Hier gehts zur Karte. Termin ist der 9. Februar und los gehts um 10 Uhr.

Einkehrmöglichkeiten sind auf dieser Route quasi überall: Kugler Alm, zur Gass, Ebersberger Alm, beim Oberwirt in Ebersberg .. tschuldigung, beim AkropolisCafe Schwaiger in Ebersberg, Cafe Zimtblüte oder auch die Osteria ... wir werden nicht verhungern.

Und ab damit ... auf die Schafweide

Bild
Und heute sind meine 6 Kilo schon auf der Schafweide ... mit 6 Euro wirklich ein Schnäppchen. Dort kostet alles unter 50 Kilo sechs Euro. Das wird also jetzt mein Standardpreis.

TrashWalk No 1 - Und wo liegt die Leiche?

Bild
Der erste Grafinger TrashWalk heute ... Und gleich 6 Kilo Müll in sechs Stunden eingesammelt. Da bin ich schon ein bisschen stolz. Zugegeben, es ist etwas gewöhnungsbedürftig mit einer Mülltüte in der Hand durch die Gegend zu laufen. Einige Jogger oder Spaziergänger, die mir entgegenkamen, dachten wahrscheinlich, dass ich eine Obdachlose bin. Aber warum hat die Pennerin eine Grillzange in der Hand?
Meine Grillzange - ein Profigerät für 1,50 Euro vom Hagebaumarkt - hat sich als Glücksgriff erwiesen. Liegt super in der Hand und packt richtig zu. Und auch alles andere war perfekt: Super Wetter für Januar - trocken, ein bisschen sonnig - ideal zum Wandern und zum Sammeln. Und das Brucker Moos zeigte sich von seiner besten Seite.


Die erste Beute gab es schon zehn Meter vor unserem Haus - ein Bonbonpapier - und auf dem Weg zwischen Grafing und Alxing gab es mülltechnisch die ersten Schätzchen. Da macht es gar nix, dass ich mich im Wald ziemlich verlaufen habe. Aber keine Sorge, ich bin ja …